Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/29/d608041520/htdocs/wordpress/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5837

Der DSLV ist Partner im EU Forschungsprojekt Eupeo

EUPEA FORUM in Den Haag, 7. bis 11.11.2018

Das jährlich stattfindende 29. Forum des Europäischen Sportlehrerverbands (EUPEA) wurde vom 7. bis 11. November 2018 vom Königlichen Niederländischen Verband für Leibeserziehung (KVLO) in Den Haag ausgerichtet, zu dem die 30 Mitgliedsländer sowie mehrere Vertreter von Institutionen eingeladen waren.

Zeitgleich tagte auch das Präsidium (Board) von EUPEA, dem Martin Holzweg als Scientific Advisor angehört. Udo Hanke, (Past President des DSLV) vertrat die Interessen des DSLV Bundesverbands.

Neben den jährlichen Rechenschaftsberichten berichteten der EUPEA Präsident Dr. Claude Scheuer (Luxemburg) und Martin Holzweg (PASS-Projekt) auch über die zahlreichen von der EU geförderten und teilweise abgeschlossenen Forschungsprojekte sowie über zwei neu genehmigte Forschungsvorhaben. Bei allen Projekten stehen Maßnahmen zur Verbesserung der Situation des Sportunterrichts und des Schulsports im Zentrum. Die EU-Projekte sind eingebettet in Fördermaßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit und des Bewegungsverhaltens der Gesamtbevölkerung, weshalb immer auch andere Akteurgruppen als Projektpartner beteiligt sind.

 

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Tagung thematisierten innerhalb eines von Prof. Rose-Marie Repond (Schweiz) geleiteten Workshops Maßnahmen, mit denen Zielsetzungen und konkrete Maßnahmen örtlicher, regionaler und überregionaler Entscheidungsträger beeinflusst werden können, um Anliegen zur Verbesserung der Situation des Sportunterrichts (Physical Education) und des Schulsports (Sport at school and after school) durchzusetzen. Udo Hanke berichtete hierzu ausführlich über die Initiative des Baden-Württembergischen DSLV- Landesverbands in Umfeld von Landtagswahlen, bei der Vertreter der politischen Parteien vor der Wahl zu geplanten Maßnahmen für die Verbesserung des Schulsports befragt worden waren und deren Realisierung bzw. Nicht-Realisierung nach der Wahl auch öffentlichkeitswirksam überprüft wurden.

Beiträge anderer Ländervertreter dokumentierten, dass dort die Einführung der dritten Sportstunde immer noch nicht umgesetzt wurde und weiterhin (ebenso wie leider immer noch in Deutschland) der Sportunterricht an Grundschulen von nicht oder nicht ausreichend qualifizierten Lehrkräften durchgeführt wird.

Die PPT- Präsentationen der drei Hauptvortragenden können unter www.EUPEA.com eingesehen werden.

Die Tagung fand in dem im vergangenen Jahr neu eröffneten Sportcampus-Komplex statt, der in der Vielfalt seiner unterschiedlichen, auch der Öffentlichkeit zugänglichen, Sporthallen derzeit in Europa einzigartig ist und einen Besuch lohnt (www.sportcampuszuiderpark.nl).

Ergänzend bot der KVLO die Möglichkeit zum Besuch eines Schulzentrums in einem sozialen Brennpunt von Den Haag an, das zusätzlich zum Schulsportangebot und in Kooperation mit Sportvereinen wohnortnahe Bewegungs- und Freizeitmöglichkeiten für die dort lebenden Kinder und Familien (fast alle mit Migrationshintergrund) anbietet.

Udo Hanke